Millionenprojekt zum Wohle der Patienten: Spatenstich in der Juraklinik Scheßlitz

Architekt Rainer Körner, Landrat Johann Kalb, Staatsministerin Melanie Huml, Geschäftsführerin der GKG Monika Röther und Technischer Leiter Hermann Schleier

Pressemitteilung | 03.12.2015 „Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg hat die Zeichen der Zeit erkannt und arbeitet unablässig an der optimalen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger. Sichtbares Zeichen dafür ist das neue Bauvorhaben, das wir heute mit dem Spatenstich auf den Weg bringen“, mit diesem so treffenden Satz kündigte die Staatsministerin Melanie Huml den Start des umfangreichen Neu- und Umbaues an.

Der Einladung, der Geschäftsführerin der GKG Monika Röther zum Spatenstich Ende November folgten neben der Staatsministerin auch Landrat Johann Kalb, Aufsichtsräte, Kreisräte und viele weitere Gäste. „Durch Ihre Anwesenheit zeigen Sie wie wichtig Ihnen die Investition in dieses Bauvorhaben ist, wie wichtig Ihnen die Landkreiskliniken sind und damit die Versorgung der Bevölkerung auf dem Land.“ Frau Röther dankte in Ihrer Begrüßungsrede vor allem Frau Huml und Herrn Kalb, die dieses wichtige Projekt von Anfang an unterstützten und die notwendigen Fördergelder mit auf den Weg brachten. Die Bayerische Staatsregierung fördert das Bauprojekt mit 11,7 Mio. Euro und der Landkreis Bamberg mit ca. 4 Mio. Euro.

Die geplante Bauzeit beträgt 2 ½ Jahre und umfasst im Detail den Neu- und Umbau aller Bereiche rund um Diagnostik und Operationsbereich. An die 3 neuen Operationssäle im Neubau schließen sich der Aufwachbereich und die Intensivstation mit 9 Plätzen an. Die Endoskopieabteilung, die Zentralaufnahme sowie EKG und das Kardiologielabor werden funktionsgerecht umgebaut und teilweise vergrößert.
Der gesamte Bereich, das Herzstück der Juraklinik, wird mit modernster Technik ausgestattet. Die Räumlichkeiten werden auf einer Ebene funktional angeordnet. Diese Struktur sorgt zum einem für kurze Wege und zum anderen unterstützt diese Bauweise den interdisziplinären Austausch. „Alle Verbesserungen fördern das Wohlergehen unserer Patienten“, freut sich Monika Röther und bittet gleichzeitig alle Patienten und Besucher um Verständnis, da beim Bauen auch mal gehämmert und gebohrt werden muss und durch die Baustelle leider auch Parkplätze fehlen.

Im 1. Obergeschoss werden an der Stelle der „alten Intensivstation“ neue Therapieräume für die Geriatrieabteilung sowie Arztzimmer entstehen. Im Untergeschoss wird die Entsorgungsstruktur verbessert.

Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft
des Landkreises Bamberg mbH
Juraklinik Scheßlitz
Oberend 29
96110 Scheßlitz

Ansprechpartner für die Redaktionen:
Christiane Schlereth
Tel. 09542 779 112
Fax 09542 779 199
Email: c.schlerethjuraklinik-schesslitz.de

Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg