Kreativ Menschen im Alltag unterstützen – Das Berufsbild des Ergotherapeuten

Pressemitteilung | 31.10.2013Scheinbar einfache, alltägliche Aufgaben wie Zähneputzen, Anziehen oder Fahrradfahren sind für viele Menschen eine Herausforderung. Aufgrund von Krankheiten, Unfällen oder Entwicklungsstörungen sind ihr Bewegungsapparat, ihre Sinnesorgane oder psychischen Fähigkeiten beeinträchtigt.

Diese Menschen bei der möglichst selbstständigen Bewältigung ihres Alltags in Schule, Beruf und Freizeit zu unterstützen, ist die Aufgabe von ErgotherapeutInnen. Mit verschiedenen kreativen Therapiemethoden, wie handwerklichem Arbeiten, Bewegungsparcours oder Konzentrationstrainings, verhelfen sie ihren PatientInnen bei der Wiedererlangung oder Entwicklung wichtiger Fähigkeiten. In Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, Gesundheitszentren und speziellen Praxen für Ergotherapeuten kommen sie zum Einsatz.

Geduld, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, sich in Andere hineinzuversetzen, sind wichtige Eigenschaften zur Bewältigung des Berufsalltags. Außerdem ist ein naturwissenschaftliches Grundverständnis notwendig, da die Therapiemaßnahmen auf biologischem, medizinischem und psychologischem Fachwissen basieren.

Die Ausbildung zum/r ErgotherapeutIn kann beim Deutschen Erwachsenen-Bildungswerks (DEB) in Bamberg in drei Jahren absolviert werden. In dieser Zeit werden die SchülerInnen u.a. in den Fächern Biologie, Anatomie und Physiologie, Arzneimittellehre, Psychologie und Pädagogik sowie Prävention und Rehabilitation mit den Grundlagen für die ergotherapeutische Arbeit ausgestattet. Zugangsvoraussetzung für die dreijährige Ausbildung ist ein mittlerer Bildungsabschluss.

Weitere Informationen unter:
Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk, gemeinnützige Schulträger-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
96052 Bamberg, Dürrwächterstraße 29
Tel.: 0951 91555-600 Fax: 0951 91555-699
E-Mail: anfragedeb.de
Internet: www.deb.de

Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg