16.12.2016 | Von: AOK

Stabiler Beitrag bei der AOK Bayern

Gute Nachricht für rund 101.000 Versicherte der AOK in Bamberg: Die AOK Bayern hält den kassenindividuellen Zusatzbeitrag 2017 weiterhin bei 1,1 Prozent stabil.

Gesunde Arbeitsbedingungen sind Beschäftigten wichtig – dazu gehört auch die richtige Schutzkleidung.

„Die Einnahmenprognose ist gut und die Versicherten können sich darauf verlassen, dass die AOK Bayern solide kalkuliert“, so Peter Weber, Direktor der AOK in Bamberg. Der Haushaltsplan 2017 sieht bayernweit Ausgaben von mehr als 14,7 Milliarden Euro vor. Das sind über 650 Millionen mehr als 2016. „In unserem Direktionsbereich investieren wir nächstes Jahr damit rund 335 Millionen Euro in die Gesundheitsversorgung unserer Versicherten“, so Weber. Allein Krankenhausbehandlung, ärztliche Behandlung und Arzneimittel machen rund 70 Prozent der Leistungsausgaben aus. Die Verwaltungskosten liegen bei etwa fünf Prozent der Ausgaben.

 

 


Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg