14.08.2013 |

Patientenfürsprecher der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg

Der Patientenfürsprecher ist Mittler zwischen Klinikpersonal und Patienten und deren Angehörigen.

Die Rechte des Patienten zu stärken – das haben sich die Bayerische Krankenhausgesellschaft und das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit zum Ziel gesetzt. In jeder bayerischen Klinik ist der Patientenfürsprecher künftig Anlaufstelle bei Fragen, Wünschen, aber auch Beschwerden. Er sorgt für eine schnelle, unbürokratische und individuelle Hilfe. Der Patientenfürsprecher ist Mittler zwischen Klinikpersonal und Patienten und deren Angehörigen.

Auch der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg (GKG) liegt das Wohl ihrer Patienten am Herzen. In der Steigerwaldklinik in Burgebrach und in der Juraklinik in Scheßlitz sind Patientenfürsprecher ab sofort im Einsatz. Landrat Dr. Günther Denzler freute sich während einer kleinen Feierstunde im Beisein des GKG-Geschäftsführers Dr. Manfred Fischer, dass sich in der Steigerwaldklinik Burgebrach Barbara Winter und in der Juraklinik Scheßlitz Anton Heinert künftig in diesem Ehrenamt engagieren. Ziel des Patientenfürsprechers ist es, dass sich die Patienten in der Juraklinik und der Steigerwaldklinik wohl fühlen und sich in medizinischen Belangen ebenso wie menschlich gut aufgehoben fühlen.

Nach einer kurzen Vorbereitungszeit treten Barbara Winter und Anton Heinert jetzt ihr Amt an. Beide sind ehemalige Mitarbeiter der Kliniken. Barbara Winter leitete von 1978 bis 2012 das Labor in der Klinik in Burgebrach und Anton Heinert arbeitete von 1970 bis 2012 beim Landkreis Bamberg. Während dieser Zeit war er im Verwaltungsbereich der Kreiskrankenhäuser des Landkreises eingesetzt. Von 1972 bis 1977 war er örtlicher Verwaltungsleiter am Kreiskrankenhaus Scheßlitz und dann im zentralen Verwaltungsbereich der Kliniken in Burgebrach und Scheßlitz am Landratsamt Bamberg tätig. Von 1995 bis 2002 war er in der Juraklinik für die Buchhaltung, Patientenerwaltung beider Kliniken und die Pflegeeinrichtungen der Gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft tätig. Sowohl Barbara Winter als auch Anton Heinert kennen die Strukturen des Hauses und die Mitarbeiter und haben als Ruheständler aber auch den nötigen Abstand zum Klinikalltag. Ihnen liegen die Verbesserung der Kommunikation zwischen Patient und Klinikpersonal besonders am Herzen.

Barbara Winter ist in der Steigerwaldklinik jeweils am Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr zu erreichen. Ihre Kontaktdaten: Telefon 09546-88-277, Fax 09546-88-200 und E-Mail patientensprecher@steigerwaldklinik.de. Zu finden ist die Patientensprecherin im Zimmer 1.137 im ersten Stock der Klinik nähe Schwesternstützpunkt der Station 1.

Anton Heinert hat ebenfalls Dienstag und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr seine Sprechstunde in der Juraklinik. Seine Kontaktdaten: Telefon 09542-779-177, Fax 09542-779-104 und E-Mail patientensprecher@juraklinik-schesslitz.de Zu finden ist Anton Heinert im zweiten Stock der Juraklinik im Verwaltungstrakt Zimmer 231.

Bild:
Landrat Dr. Günther Denzler ernennt Barbara Winter und Anton Heinert im Beisein von Dr. Manfred Fischer zu Patientenfürsprechern. (Foto: Landratsamt Bamberg)


Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg