08.02.2017 |

Für eine gesunde Umwelt durch nachhaltige Ressourcennutzung

Die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft nimmt zwei Elektroladesäulen und ein Elektrofahrzeug in Betrieb.

Der Umweltschutz hat für uns einen hohen Stellenwert. Effektive Kommunikation und Kreativität verbessern ständig unsere Zusammenarbeit. (Auszug aus dem Leitbild der GKG)

Dass das Leitbild der GKG gelebt wird, zeigt der Umgang der Krankenhausgesellschaft mit den ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen. Auf dem Gelände der Steigerwaldklinik Burgebrach und der Juraklinik Scheßlitz ist je eine Elektroladestation neu eingerichtet worden. Die Aufladestationen stehen den BürgerInnen der Region Bamberg und den MitarbeiterInnen der GKG zur Ladung ihrer Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Landrat Johann Kalb, der ebenso wie Robert Martin, zuständig für den Klimaschutz im Landkreis zur offiziellen Inbetriebnahme in die Steigerwaldklinik gekommen war, zeigte sich sichtlich erfreut: „Mit diesen weiteren Elektroladestationen wird das Netz an Ladestationen im Landkreis immer engmaschiger. Diese Infrastruktur hilft vielen Bürgern bei der Überlegung und Entscheidung sich ein Elektromobil anzuschaffen.“ Auch Johannes Maciejonczyk, Bürgermeister der Gemeinde Burgebrach folgte der Einladung zur offiziellen Inbetriebnahme, gehört die Gemeinde Burgebrach doch mit zu den Vorreitern in Sachen Elektromobilität.

Mit den 2x22-kW-Ladestationen des Herstellers The New Motion, die auch mit einer Leistung von zwei mal 11 Kilowatt genutzt werden können, wird ebenfalls das neu angeschaffte Elektrofahrzeug der GKG geladen. Damit werden die Dienstfahrten der MitarbeiterInnen nun umweltfreundlich erfolgen. Ein Teil des benötigten Stromes wird in der GKG über Photovoltaik und dem BHKW ressourcenschonend erzeugt. Damit auch die MitarbeiterInnen der GKG von der Elektromobilität überzeugt werden, kann das Fahrzeug von den MitarbeiterInnen am Wochenende ausgeliehen werden.

„Die Anschaffung der Elektroladesäulen und des Elektromobils sind für die Krankenhausgesellschaft weitere Bausteine zur Umsetzung unserer Energiepolitik. Das, für das gesamte Unternehmen, verpflichtende Ziel unserer Energiepolitik ist, unseren erforderlichen Energieverbrauch zu senken und die energetische Leistung kontinuierlich zu verbessern. Dafür haben wir speziell ein Energiemanagementteam ins Leben gerufen, das ein Energiemanagementsystem implementiert und zur Zertifizierung geführt hat.“, informiert Monika Röther, Geschäftsführerin der GKG und dankt stellvertretend Hermann Schleier und Matthias Opel vom Energiemanagementteam für die geleistete Arbeit.

Bild: Von links: Landrat Johann Kalb, Dr. Sören Maaß, Ärztlicher Direktor, Monika Röther, Geschäftsführerin der GKG, Robert Martin, Landratsamt Bamberg, Fachbereich – Klimaschutz, Johannes Maciejonczyk, 1. Bürgermeister der Gemeinde Burgebrach


Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg