Willkommen bei der Gesundheitsregion Bamberg e.V.

Hier finden Sie wertvolle Informationen rund um das Thema regionale Gesundheit und praktische Unterstützung zum Beispiel bei der Suche nach Gesundheitsexperten oder Selbsthilfegruppen.

Vermissen Sie etwas auf unseren Seiten? Dann lassen Sie es uns bitte wissen

Gesundheitsregion Bamberg e.V. ist Mitglied der Gesundheitsregionplus

Gesundheitsregion plus Bamberg

Ein zentrales Ziel der bayerischen Gesundheitspolitik ist, die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern. Die Akteure vor Ort können die Lage am besten beurteilen und passgenaue Maßnahmen entwickeln, daher wurden die Gesundheitsregionenplus entwickelt. Die Schwerpunkte liegen bei der Gesundheitsversorgung, -förderung und Prävention.

Wir freuen uns, dass auch die Gesundheitsregion Bamberg e.V. Mitglied der Gesundheitsregionenplus ist und mit der Durchführung ihrer Projekte,  der intensiven Öffentlichkeitsarbeit und ihrem Beitrag zur Wirtschaftsförderung zur gesundheitlichen Weiterentwicklung der Region Bamberg beiträgt.

Das Portal der Gesundheitsregionplus Bamberg ist unter www.gesundheitsregion-plus.de zu erreichen.

09.07.2016 - Studie „Mich und andere gesund führen“

Bamberger Psychologie sucht Studienteilnehmende

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement kann dabei helfen, das Arbeitsumfeld gesundheitsförderlich zu gestalten. Die Gesundheit der Angestellten hängt aber nicht nur von strategischen Entscheidungen ab, sondern auch davon, wie Vorgesetzte mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umgehen. Doch unter welchen Umständen kümmern sich Führungskräfte besonders um die Gesundheit ihrer Beschäftigten? Diese Frage soll eine neue Studie des Kompetenzzentrums für Angewandte Personalpsychologie (KAP) der Universität Bamberg beantworten. Dafür werden derzeit Führungskräfte aller Branchen und Bereiche gesucht, die an der Studie teilnehmen möchten.

Die erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt, anonymisiert ausgewertet und nur zu Forschungszwecken verwendet. Bei Teilnahme haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, einen Feedbackbericht zu den allgemeinen Studienergebnissen zu erhalten.

Interessierte Führungskräfte können unter folgendem Link an der Studie teilnehmen: https://ww3.unipark.de/uc/StaffCare_t1/?a=1

Weitere Informationen

Kontakt:
Christina Habl
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie
Tel.: 0951/863-1768
christina.habluni-bamberg.de

 

 

Aktuelle Artikel

mediteam mit Design- & Erfinderpreis ausgezeichnet

Der medronics - Einlagenkonfigurator von mediteam ist die optimale Verknüpfung zwischen dem traditionellen Handwerk und der zukunftsorientierten Digitalisierung im Handwerk 4.0.

Weiterlesen...
 

mediteam spendet 6.300

Am 13.05.2016 wurden ISO e.V., Lebenshilfe Bamberg e.V. und der Verein für Jugendhilfe vom mediteam Gesundheitszentrum für ihre Projekte finanziell mit je 2.100 Euro unterstützt

Weiterlesen...
 

Bring das Leben wieder zum Blühen

Am Freitag, den 08.04.2016 wird von 14:00 – 18:00 Uhr in der Steigerwaldklinik in Burgebrach erstmalig eine Spenden- und Typisierungsaktion gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei – DKMS stattfinden.

Weiterlesen...
 

Beruf auf Probe - Schüler lernen zur DEB-Schülerakademie die Gesundheitsbranche kennen

Zweimal im Jahr lädt das Deutsche Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) in Bamberg Schülerinnen und Schüler in den Faschings- bzw. Herbstferien zur Schülerakademie ein. Bei einem bunten Mitmachprogramm können Interessierte in die Ausbildungen und Berufe von Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Pharmazeutisch-technischen Assistenten sowie Masseuren schnuppern. Am vergangenen Donnerstag (11.02.2016) fand die Schülerakademie bereits zum achten Mal in den Räumlichkeiten der Berufsfachschulen in der Dürrwächterstraße 29 statt.

Weiterlesen...
 
Anmelden

Noch kein Mitglied? Registrieren Sie sich hier ...

Partnerseiten, verwandte Netzwerke & verbundene Projekte

Gesundheitsregionplus Bamberg   |   Ärztlicher Kreisverband Bamberg   |   Netzwerk "Krise nach der Geburt"   |   Präventionsprojekt "HALT"   |   Pflegenetz Bamberg